... für immer Meer

Das Meer stellt für viele Menschen einen besonderen Bezugspunkt in ihrem Leben dar und ist für sie aus persönlichen, familiären oder beruflichen Gründen von großer Bedeutung. So wünscht sich mancher, diese Beziehung auch über seinen Tod hinaus zu verewigen und bevorzugt für sich eine Seebestattung statt der traditionellen Erdbestattung.
Vom malerischen Fischer- und Urlaubsort Büsum aus bietet die Reederei Rahder seit über 15 Jahren ganzjährig Seebestattungen mit dem stilvollen Kutter „Hauke“ und dem Fahrgastschiff MS „Ol Büsum“ an.
Der Hafen Büsum ist weitgehend gezeitenunabhängig so dass die Wasserstände nur bei besonderen Wetterlagen berücksichtig werden müssen. Unser Beisetzungsgebiet befindet sich noch innerhalb des Wattenmeeres. Dadurch wirken Watt und Sandbänke als natürlicher Schutzwall vor den möglichen großen Schiffsbewegungen auf dem offenen Meer.

Letzte Ruhestätte See

Begleitende Seebestattung

Bei den Arten des Abschiednehmens unterscheiden wir zwischen einer Seebeisetzung mit Teilnahme der Angehörigen oder einer Stillen Seebeisetzung. 

Bei der „Begleiteten Seebestattung” steht das Schiff der Trauergesellschaft exklusiv zur Verfügung. Nach dem Auslaufen erreicht das Schiff nach ca. 30 Minuten die Beisetzungsposition. Die Seeurne ist während der Fahrt für die Trauergemeinde immer zugänglich und kann mit Blumen und/oder persönlichen Andenken dekoriert werden. An der Position angekommen, beginnt das seemännische Zeremoniell durch den Kapitän, einleitend mit einer kleinen Ansprache. Nachdem die Urne der See übergeben wurde, wird die Schiffsglocke geläutet und das Schiff nimmt wieder langsam Fahrt auf. Die Position wird zu Ehren der von Bord gegangenen Person vom Schiff umkreist. Währenddessen können die Angehörigen Blumen oder Blütenblätter ins Meer nachstreuen. Sobald das Schiff seinen Heimatkurs anlegt, betätigt der Kapitän das Schiffshorn als Abschiedsgruß. Während der Fahrt zurück in den Hafen ist auf Wunsch eine Bewirtung möglich.

...

Stille Beisetzung

Bei der „Stillen Beisetzung” (ohne Angehörige) wird die Urne ohne vorherige Terminvereinbarung zum Schiff gegeben. An der Beisetzungsposition wird jede Urne einzeln würdevoll zu Wasser gelassen und nach jedem Lösen der Verbindung wird die Schiffsglocke geläutet. Auch hier wird eine Ehrenrunde gefahren und nach Anlegen des Heimatkurses das Schiffshorn zum Abschied betätigt. Stille Urnen können ebenfalls mit einem Blumenschmuck nach Ihren Wünschen geschmückt werden, ein Foto der Urne an Bord des Schiffes ist ebenso möglich.

...

Seeurnen

Um die Natur nicht zu belasten, müssen Seeurnen biologisch abbaubar sein. Dieses erreichen die Hersteller durch die Verwendung von Salzkristallgemisch oder Zellulose. Die Beschaffenheit der Seeurnen und die Gezeitenströmungen sorgen dafür, dass sich das Gefäß nach ca. 6 - 8 Stunden komplett aufgelöst und die Asche der/des Verstorbenen freigegeben hat.
In der Gestaltung sind Seeurnen sehr vielfältig; vom Design her zurückhaltend oder als Einzelanfertigung mit besonderen Motiv, in der Formgebung sind die klassischen wie auch Kugeln oder gar Segelschiffe möglich.

Unser Partner

Reederei Adler-Schiffe

Unser Partner, die Reederei Adler-Schiffe, bietet an weiteren Standorten an der Nordsee Seebestattungen an. Als Familienunternehmen arbeitet die Reederei Adler-Schiffe seit mehr als 20 Jahren  mit zahlreichen Bestattungsunternehmen vertrauensvoll zusammen.

Alle Informationen und Standorte finden Sie hier: www.seebestattung-adlerschiffe.de

...